Newsletter September 2020

Besser heute als morgen

Liebe Hannahs, liebe Ehemänner, liebe Hannahs-Ehepaare,

wie schnell kommen wir doch ins Schlingern?
Wie schnell kann ein Wort, eine Begegnung, ein Jobwechsel, ein Umzug, eine Krankheit oder auch Corona uns den Boden unter den Füßen wegziehen.

Wie reagieren?

  •  mit den Armen rudern und versuchen irgendwo Halt zu finden
  • um Hilfe schreien
  • sich der Situation ergeben und in die Tiefe ziehen lassen
  • Hilfe einfordern und Hilfe annehmen
  • ...

Nicht immer reagieren wir gleich, nicht immer reagieren wir der Situation angemessen.

Wir brauchen Halt, suchen Halt, versuchen uns festzuhalten.
Festhalten geschieht nicht mit zwei Fingern. Beim festhalten nehme ich beide Hände, halte fest, klammere mich an etwas, was Halt verspricht.

Und wenn die Kraft ausgeht, meine Hände verkrampfen, sich der Griff zu lösen droht, brauche ich Ermutigung, brauche ich Menschen an meiner Seite, die mir helfen nicht aufzugeben.

„Lasst uns ohne Wanken festhalten an der Hoffnung“ so steht es in Hebräer 10, 23
Jesus ist unsere Hoffnung, unser Fels, unser fester Untergrund. An IHM können und dürfen wir uns festhalten. ER eilt uns zur Hilfe, streckt SEINE Hand nach uns aus.

Ergreife ich SEINE Hand?
Halte ich mich fest an IHM?
Vertraue ich IHM, dass ER mich hält?

Ja, manchmal kann uns das ganz schön herausfordern. Was wird passieren, wenn ich mich an Jesus festklammere? Muss ich Wünsche, Träume, Lebenspläne aufgeben?
Viele Gedanken können wie ein Orkan durch uns hindurchgehen.

Ich bin dankbar, dass wir nicht alleine unterwegs sind, sondern Menschen um uns haben dürfen, die uns ermutigen, halten, begleiten und uns mitnehmen in die Gemeinschaft mit Jesus.

Hast Du solche Menschen um Dich?
Suchst Du Menschen, die Dich ermutigen in die Gemeinschaft mit Jesus-Menschen zu gehen (z.B. Gemeinde, Gottesdienste, Hauskreise, …)?

Stehst Du gerade in einer Situation, die Dir den Boden unter den Füßen wegzieht und brauchst Ermutigung?
Lass Dich einladen

Vergangenes Wochenende haben wir für Euch die Allgäu-Weite besucht. Trotz Hygienemaßnahmen und Corona-Regelungen ist es ein guter Platz für eine Auszeit und Gemeinschaft.
Das Team der Allgäu-Weite ist einfach großartig und so fühlt man sich im Haus sicher und gut aufgehoben. Den (neuen) Werbeslogan „Urlaub in der Allgäu-Weite – mit Abstand am besten“ können wir nur bestätigen.
Falls Du dennoch unsicher bist und Fragen zum Haus hast, dann darfst Du uns gerne eine E-Mail an info@hannahs-initiative.de schicken.

Lasst uns ohne jedes Wanken festhalten an der Hoffnung!

In Jesus verbunden

Simone und das Hannahs-Team

 



Veranstaltungen und Events findet Ihr in den NEWS


Hannahs
- Eine Initiative für Ehepaare mit unerfülltem Kinderwunsch -