Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Bleiben Sie auf dem Laufenden,
mit Neuigkeiten & Veranstaltungen
von Hannahs!

» weiterlesen

Austausch mit Betroffenen

Besuchen Sie unser Forum
und tauschen Sie sich
mit Betroffenen ...

» weiterlesen

Berichte von Veranstaltungen

Einblicke in unsere
Veranstaltungen

» weiterlesen

Andacht März 2021

Raus aus dem Gedankenkarussell

Von jetzt auf gleich liege ich hellwach im Bett. Das Gedankenkarussell hat sich von selbst in Gang gesetzt. In einer Geschwindigkeit, die mir unheimlich ist, drehen sich die Gedanken um die Erlebnisse der letzten Tage. Selten gelingt es mir in dieser Kreiselei, die Dinge focussiert und mit Abstand zu betrachten. Sie verweben sich ineinander, verstricken mich immer mehr, so dass ich wie gefesselt da liege.

Im Gegensatz zu einer schönen Karussellfahrt auf dem Jahrmarkt, während der ich genießen, staunen, lachen kann, ist die Nachtfahrt eher eine Schleuderfahrt von Sorgen, Zweifeln, Kummer, Angst, Trauer, Abschieds- vielleicht auch Verlustschmerz. Es schmeckt nach bitterer Enttäuschung, Scheitern, Versagen von anderen oder mir selbst.

Immer weiter, immer schneller dreht sich alles.

Jedes Jahrmarktkarussell hat einen Notausschalter. Im Gefahrenfall kann ich damit das hübsche Gefährt schnell in einen sicheren Zustand versetzen.
Dieser Knopf ist zentral angebracht, hat Signalwirkung. Ja, ich weiß sofort, wo es in Notsituationen ein Stopp, einen Halt gibt.

Ich habe mich auf die Suche gemacht, denn ich brauche und sehne mich nach solch einem Notausschalter in meinem nächtlichen Gedankenkarussell.

In der Bibel, bei einem Psalm, einem Lied Davids wurde ich fündig.
Mit Worten aus Psalm 31,2 verliert mein Gefährt an Fahrt:


Forumsmitglieder